Neue Version des cloudbasierten Shopsystems ALZURA Shop (29.01.2019)

0 54

Das Team von ALZURA Shop hat eine neue Version herausgebracht. Der Service hat den Anspruch, den Bau und die Pflege von Online-Shops jeglicher Art zu einer Plug & Play-Erfahrung zu machen. Das Angebot bezeichnet ist ein Shop-As-A-Service (SaaS) und bietet dementsprechend einfach zu bedienende Oberflächen für den eigenen Shop. Maintenance-Aufwand gibt es dank des Backends in der Cloud für den Shopbetreiber nicht. ALZURA Shop rühmt sich auch damit, all dies mit der schnellsten Geschwindigkeit bieten zu können.

Das Update bietet nun einige Verbesserungen und behebt zwar selten auftretende, aber dann doch ärgerliche Fehler.

Dynamischere Funktionen für das User Interface

Für die neue Version hat das Team von ALZURA Shop den Seiteneditor generalüberholt. Der Bedienungsflow soll sich stark verbessert haben. Dank einer Analyse der häufig genutzten Features finden sich diese nun auch in der Kopfsektion, so dass Scrolling und Suchen minimiert wird.

Eine starke Erweiterung ist eine Elementvorschau im CMS: In der alten Version konntem an zwar beliebig mit den verschiedenen Elementen experimentieren. Wie das dann am Ende aus Usersicht wirkt, war während der Bearbeitung nicht vorherzusehen. Mit der Elementvorschau kann man sich dies nun während der Bearbeitung anschauen. Das verringert das Hin- und Herspringen zwischen Editor und tatsächlicher Seitenansicht.

Link-Listen bekommen auch ein Comeback. Diese Listen konnte man in der Kopf- oder Fußsektion der Seite platzieren und so das Wichtigste in einer Liste gesammelt präsentieren. Das war eine Zeit lang nicht möglich. MIt dem Update wurde die Funktionalität nun wieder eingeführt, scheinbar auch durch Kundenwünsche.

Zahlreiche ärgerliche Fehler behoben

Das Update auf die neue Version behebt auch einige Fehler. Die auffälligsten wurden in der Pressemitteilung hervorgehoben. Internationale Kunden, die ihren Shop auf Englisch angelegt hatten, bekamen merkwürdigerweise Bestätigungsmails auf Deutsch. Auch ein sehr ärgerlicher „Fehler 404“-Bug bei dem Aufruf von Produkten in manchen Shops wurde mit der neuen Version aufgehoben. Einen weiteren „Fehler 404“ gab es, wenn DHL Versandlabels heruntergeladen wurden. Auch dieser gehört mit dem Update der Vergangenheit an.

Neue Version des cloudbasierten Shopsystems ALZURA Shop (29.01.2019)
5 (100%) 3 Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.