Magento: Was kann die E-Commerce Allround-Software?

0 71

Im folgenden Kurztest befassen wir uns näher mit dem US-amerikanischen E-Commerce Erfolgsprodukt Magento und erläutern alles was du über die vielseitige Shopsoftware wissen musst.

Unser Test hat ergeben, dass Magento ein äußerst umfangreiches und eines der vielseitigsten Shopsysteme auf dem Markt ist. Dies bringt jedoch auch einige Nachteile mit sich, so ist Magento für Einsteiger schwer zugänglich und insgesamt komplexer als die meisten Shopsoftwares. Die vielen Features bezahlt man durch einen hohen Kostenfaktor und den immensen Verwaltungsaufwand.

Für wen ist Magento geeignet?
Magento richtet sich aufgrund seines Funktionsumfangs und seiner Komplexität hauptsächlich an Größere Unternehmen und Händler, und ist eher weniger für den Privatnutzer geeignet. Denn die vielfältigen Funktionen und der hohe Anpassungsspielraum haben wortwörtlich ihren Preis: Magento ist in der Enterprise Cloudversion äußerst kostenintensiv. Für kleinere Shops bietet der Markt einige günstigere und weniger komplexe Alternativen mit ähnlichem Funktionsumfang, zum Beispiel OmecoCloud.

Einrichtung und Installation: So startest Du Dein Shop mit Magento
Die Installation ist bei allen Versionen von Magento recht simpel, die Community Edition kann ohne Anmeldung direkt heruntergeladen werden. Für die Enterprise-Version ist jedoch eine Anmeldung erforderlich, um anschließend eine kostenpflichtige Lizenz erwerben zu können. Mit dieser kannst du dann je nachdem welche Version du gewählt hast entweder die Enterprise Version freischalten oder auf die von Magento selbst gehostete Cloud-version zugreifen. Die Einrichtung hingegen gestaltet sich etwas komplizierter. Da Magento ein sehr komplexes System ist, solltest du für die Einrichtung genügend Zeit einplanen, und bereit sein dich tiefer in die Materie einarbeiten zu müssen. Magento stellt zwar ein umfangreiches Benutzerhandbuch und einige Tutorials zur Verfügung, Laien und Nutzer, die noch keinerlei Erfahrung mit Magento haben, werden jedoch trotz dieser Unterstützung relativ schnell mit dem komplexen System überfordert sein.

Ist eine Agentur für die Einrichtung nötig?
Unbedingt nötig ist die Unterstützung einer Agentur nicht, vor allem Neulinge im Bereich E-Commerce und Privatunternehmen ohne ein professionelles IT-Team sollten die Beauftragung einer Agentur, welche Erfahrung mit Magento Shops hat, in Erwägung ziehen, da sich die Einrichtung des Shopsystems vor allem bei umfangreicheren Shops schnell äußerst aufwendig und Zeitintensiv gestaltet.

Tarife & Gebühren: Wie viel kostet ein Magento-Shop?
Tarife
Magento ist in 3 Versionen erhältlich:
Community-Version (eingeschränkter Funktionsumfang)
Enterprise-Version
Cloud-Version (Enterprise-Version + Hosting)
Die Community Version von Magento ist komplett kostenlos, anders als die Enterprise- und Cloud-Version. Diese sind kostenpflichtig, haben aber keinen festen Tarifpreis. Diesen passt Magento nämlich für jeden Shop individuell an. Die Preise variieren also und werden in Absprache mit dem jeweiligen Unternehmen festgelegt. Für gewöhnlich belaufen sich die Nutzungskosten für die Enterprise Version von Magento aber auf ca. 15000€ jährlich. Bei der Cloud-Version kommt noch ein stark von der Größe deines Shops abhängiger Preis für das Hosting hinzu.

Gebühren:
Magento berechnet weder Einrichtungsgebühren noch Transaktionsgebühren oder ähnliches. Für dich als Nutzer entstehen insgesamt keine zusätzlichen Kosten außerhalb der vereinbarten Lizenzgebühren. Abhängig von der gewählten Zahlungsform können jedoch Zahlungskommissionen oder Kreditkartengebühren entstehen, diese werden aber von dem jeweiligen Anbieter berechnet und stehen in keinerlei Zusammenhang mit Magento selbst.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick
Magento verfügt wie alle renommierten E-Commerce Softwares von Haus aus über alle wichtigen Grundfunktionen, bietet mit seinem enormen Funktionsumfang jedoch deutlich mehr als nur das. Im Folgenden gehen wir kurz auf die wichtigsten Funktionen und Features ein

Verwaltung
Magento bietet alle gängigen Funktionen für die Bestellungs- und Kundenverwaltung und die Produktpräsentation, so können zum Beispiel Produkt- und Kategorieseiten wie üblich über einen Texteditor und einen simplen Medieneditor mit Beschreibungen, Details und Medien wie Fotos, Videos, usw. versehen werden. Eine Besonderheit ist die Option über mehrere Domains innerhalb desselben Shops verschiedene Produktportfolios anzulegen, um beispielsweise verschiedenen Kundenstämmen eine angepasste Produktseite bieten zu können. Möglich ist dies durch den Aufbau aus 3 Hierarchie-Ebenen. Auf der Website Ebene befinden sich alle Ihre Shops, welche sich eine Datenbank teilen. Die Store Ebene fast alle Shops Zentral zusammen und erlaubt Kunden Produkte aus unterschiedlichen Shops mit einer Zentralen Registrierung über einen einzelnen Checkout-Prozess zu kaufen. Die Store View-Ebene kann unterschiedliche Versionen desselben Shops beinhalten, ein Feature, welches für mehrsprachige Shops unabdinglich ist.

Marketing
Magento bietet auch im Bereich Marketing umfangreiche Funktionen: Zur SEO-Optimierung lassen sich über einen Texteditor ganz einfach Meta-Description und -Title für Produkte und Produktkategorien eintragen, Gutscheine und Rabattcodes sind ebenfalls integriert. Auch prozentuale Nachlässe im Rahmen von Rabattaktionen oder Ähnlichem sind möglich.

Erweiterungen & Modularität
Dank seiner Popularität auf dem amerikanischen Markt hat sich ein immens großer Markt für Magento-Programmerweiterungen entwickelt, im Grunde genommen lassen sich also alle bis hier als fehlend gelisteten Funktionen und nahezu alle erdenklichen Features einer E-Commerce Software über Plug-Ins von Drittanbietern integrieren. Außerdem ist das Shopsystem modular aufgebaut, über den Marketplace Magento Connect kannst du unterschiedliche Module der Software einzeln laden und deinen Shop so sehr individuell gestalten. Besonders nützlich ist dies für die Nutzung auf dem deutschen Markt, da Magento grundsätzlich nicht an dessen rechtliche Vorgaben angepasst ist. Hier verschaffen unterschiedliche, eigens für diesen Markt entwickelte Module Abhilfe und ersparen dem Nutzer das Manuelle nachrüsten von passenden Zahlungs- und Versandmodulen.

Schnittstellen
Magento bietet Schnittstellen zu allen gängigen Warenwirtschafts- und sogar ERP-Systemen. Entsprechende Software wie beispielsweise die von SAP kann also nahtlos in Magento integriert und gemeinsam mit dem Shopsystem genutzt werden. Auch für CRM Systeme wie Salesforce sind Schnittstellen vorhanden. Die Anbindung an Marketplaces wie Amazon Marketplace oder Ebay hingegen wird standardmäßig nicht unterstützt, lässt sich aber unkompliziert über Plug-Ins nachrüsten. Dasselbe gilt für Social-Media-Kanäle.
Eine Schnittstelle zu dem Payment-Provider PayPal ist bereits vorhanden, Schnittstellen zu anderen Providern wie beispielsweise Klarna kannst du wunschweise problemlos hinzufügen.

Hosting
Abhängig von der Lizenz wird Magento unterschiedlich gehostet. Grundsätzlich müssen sowohl die Community-Version als auch die am weitesten verbreitete Enterprise Version vom Nutzer bzw. Shop Besitzer selbst gehostet werden. Dieser ist somit selbst für die Sicherheit und Performance seines Shops verantwortlich. Voraussetzung ist natürlich die passende Hardware, also eigene Server. Auch hier können das anmieten von Servern und Unterstützung bei der Maintainance dieser durch eine Agentur sinnvoll sein, vor allem für kleinere Unternehmer.

Ausnahme: Die Cloud Version
Die Cloudversion unterschiedet sich von der Enterprise Version allein dadurch, dass dein Shop hier von Magento selbst auf deren Servern gehostet wird. Diese sind äußerst leistungsstark und bieten eine ausgezeichnete Performance, sie sind den Aufpreis also sicherlich wert.

Sicherheit
Server:
Nutzer der Enterprise Version sind selbst für die Sicherheit ihrer Server und der darauf befindlichen Daten verantwortlich, sie müssen sich also selbst um die Absicherung der gewählten Server kümmern. Grundsätzlich empfiehlt es sich Server mit einem hohen Sicherheitsstandard anzumieten falls man keine eigenen betreibt. Nutzern der Cloud Version garantiert Magento die Sicherheit ihrer Daten.

Checkout:
Der Checkout wird bei Magento mittels eines SSL-Zertifikats verschlüsselt. Dadurch ist die Sicherheit der Kundendaten und Zahlungsinformationen ihrer Kunden sichergestellt.

Ist Magento DSGVO konform?
Grundsätzlich entspricht Magento nicht den gesetzlichen Richtlinien des deutschen Marktes da das System auf den amerikanischen Markt zugeschnitten ist. DSGVO-Konforme Modulpakete können jedoch über Magento Connect erworben werden.

Design: Backend und Frontend
Backend
Das Backend von Magento ist an sich sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Aufgrund der immensen Funktionsvielfalt ist es dennoch nicht leicht zu bedienen und fordert ein gewisses Maß an Eingewöhnung, weshalb die Einrichtung und Konfiguration eines Shops meist mehr Zeit in Anspruch nimmt als man erwartet. Besonders für kompliziertere Shops empfiehlt es sich daher erfahrenes Personal oder eine Agentur mit der Verwaltung zu betrauen.

Frontend
Das Frontend ist wie üblich in die Produktansicht und Detailseiten für jedes Produkt und jede Produktkategorie unterteilt. Diese Struktur lässt sich jedoch andres als bei den meisten Systemen relativ frei anpassen. Zudem verfügt das Frontend über eine Filterfunktion mit deren Hilfe die Produktansicht vielfältig eingeschränkt werden kann. Des Weiteren ist eine außergewöhnlich gut umgesetzte Suchfunktion vorhanden.

Design/Themes
Bei Magento sind vorerst lediglich zwei unterschiedliche Templates enthalten. Das erste, recht einfach gehaltene dient hauptsächlich als Grundlage für das Erstellen eigener Themes. Das zweite ist ansprechender gestaltet und bietet somit ein vollwertiges Design. Du bist aber selbstverständlich nicht auf diese karge Auswahl beschränkt, über Drittanbieter ist eine unbegrenzte Anzahl an verschiedenen, teils branchenspezifischen Designs erhältlich, und auch individuell angepasste Themes kannst du bei vielen Anbietern erwerben.
Die von Haus aus integrierten Templates sind responsive und bereits für die Darstellung mit mobilen Geräten optimiert. Bei Drittanbieter-Themes ist diese Optimierung nicht selbstverständlich, wenn auch meist vorhanden. Deshalb empfehlen wir vor dem Erwerb zusätzlicher Design-Templates immer die Kompatibilität mit Mobilgeräten zu überprüfen.

Vorteile und Nachteile kurz zusammengefasst

Vorteile
Enormer Funktionsumfang
Weit verbreitet
Responsive Design
Unzählige Erweiterungen und Plug-Ins erhältlich
Nachteile
Äußerst kostenintensiv
Einrichtung & Installation sehr aufwendig
Programmierkenntnisse erforderlich

Fazit
Unseren Erfahrungen mit Magento nach zu urteilen handelt es sich um ein ausgereiftes und immens Umfangreiches System, dass zwar eine unglaublich große Vielfalt an Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten bietet, sich aber hauptsächlich an große Unternehmen richtet und nur dann eine echte Option ist, wenn man über ein sehr hohes Budget verfügt und das für die Verwaltung eines komplexen Magento Shops erforderliche Personal und die nötige Hardware zusätzlich zu der bereits sehr hohen Tarifgebühr finanzieren kann. Das Shopsystem ist größtenteils an die Bedürfnisse großer Unternehmen mit entsprechenden Umsätzen angepasst und erfüllt deren Ansprüche auch besser als die meisten Konkurrenten, für Privatunternehmer ist die Software jedoch eher weniger geeignet und wohl auch kaum bezahlbar. Als Alternative gibt es zwar die Community Version, da man hier jedoch komplett auf sich allein gestellt ist und keinerlei Support von Magento erhält, stellen andere Systeme mit ähnlichem Funktionsumfang wie z.B. OmecoCloud eine bessere Alternative für kleinere Firmen/Unternehmer dar.

Magento: Was kann die E-Commerce Allround-Software?
5 (100%) 1 Bewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.