Host Europe Online-Shop – Perfekt für den deutschen Markt?

0 281
71%

Host Europe Online-Shop | Review 2019

Jetzt Host Europe Online-Shop ausprobieren
Mehr Informationen
  • 1. KOSTEN
  • 2. INSTALLATION & EINRICHTUNG
  • 3. HOSTING
  • 4. DESIGN
  • 5. FRONTEND
  • 6. BACKEND
  • 7. ERWEITERUNGEN
  • 8. MARKETING
  • 9. SICHERHEIT
  • 10. SUPPORT

Host Europe LogoWie der Name bereits vermuten lässt stammt Host Europe aus Europa und ist besonders auf diesen Markt zugeschnitten. Wie die meisten deutschen Ecommerce-Lösungen basiert Host Europe auf der deutschen Shopsoftware ePages.

Ob das System den besonderen Ansprüchen des deutschen marktes tatsächlich gerecht wird und wie es im Vergleich zu anderen ePages-basierten Shopsystemen abschneidet schauen wir im folgenden Review etwas genauer.

Kurze Zusammenfassung zu Host Europe

Host Europe punktet vor allem durch die ausgezeichnete Anpassung an die deutschen Vorgaben für Online-Shops und die hohe Usability, beim Funktionsumfang besteht hingegen noch ein gewisses Verbesserungspotenzial, vor allem in der Verwaltung und beim Marketing. Wirklich enttäuschend sind nur die Design-Optionen und die verfügbaren Templates.

Insgesamt handelt es sich um ein solides System, welches über alle Grundlagen verfügt und für kleine Shops sicher keine schlechte Wahl ist.

Für wen eignet sich Host Europe Online-Shop am besten?

Host Europe ist speziell auf den europäischen Markt zugeschnitten und richtet sich vor allem an kleine Unternehmen. Das System vereint eine einsteigerfreundliche Bedienoberfläche mit einem umfangreichen Funktionsspektrum, um den Ansprüchen großer Unternehmen gerecht zu werden reicht es jedoch nicht aus. Für den internationalen Markt außerhalb Europas ist die Software zudem nicht geeignet.

1. KOSTEN

Kann man das Shopsystem kostenlos testen?

Seit 2016 bietet Host Europe leider keine unverbindliche Testmöglichkeit mehr an, dennoch gibt es mehrere Wege, um zumindest einen Einblick zu erhalten. So besteht zum einen die Möglichkeit bei ePages, der Shopsoftware auf der Host Europe basiert, einen Testshop zu beantragen. Hier kannst du dann wenigstens die Backend-Funktionen testen.

Aber Achtung: Host Europe hat nicht alle Funktionen und Features des ePages Backends 1 zu 1 übernommen, der Funktionsumfang deines zukünftigen Host Europe Shopsystems kann sich also in mancher Hinsicht vom Testshop unterscheiden.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst bleibt dir nichts anderes übrig als deinen Wunschtarif tatsächlich zu buchen und für den Fall, dass dir das System doch nicht zusagt, von der 30-Tage Geld zurück Garantie Gebrauch zu machen. Optimal ist diese Lösung selbstverständlich nicht.

Welche Tarife werden angeboten?

Host Europe bietet 4 Tarife an. Der niedrigste Tarif „Basic“ ist mit 9,99€ monatlich zwar sehr günstig, bietet aber nur die grundlegendsten Funktionen. Zugriff auf einen größeren Funktionsumfang erhältst du mit dem „Medium„-Tarif (19,99€ monatlich), dem „Premium„-Tarif (34,99€ monatlich) oder dem „Supreme„-Tarif (54,99€ monatlich). Außerdem gibt es noch drei in Leistung und Preis aufsteigende Shopserver-Tarife (99-199€ monatlich).

Die Mindestlaufzeit liegt bei allen Tarifen nach dem Buchen bei 6 Monaten, nach jeder Verlängerung dann bei 3 Monaten.

Ein Upgrade auf einen höheren Tarif ist jederzeit möglich, die Möglichkeit eines Downgrades fehlt jedoch.

Fallen zusätzliche Gebühren an?

Zusätzlich zu den Tarifkosten fällt bei Host Europe bei jedem Tarif eine Einrichtungsgebühr von 14,99€ an. Transaktionsgebühren o.ä. werden jedoch nicht erhoben. Kreditkartengebühren bleiben ebenfalls aus da die monatlichen Raten bequem über das SEPA-Lastschriftverfahren oder PayPal stattfinden.

2. INSTALLATION & EINRICHTUNG

Direkt nach der Anmeldung erhältst du eine Bestätigungsmail inklusiver erster Erklärungen zu der Einrichtung. Wenn du dich anschließend im Verwaltungsbackend anmeldest, wirst du von einem Verwaltungsassistenten empfangen und durch die ersten Einrichtungsschritte geführt. Hier wird direkt auf Besonderheiten des europäischen Marktes Rücksicht genommen, Schritte wie das Erstellen eines Impressums und einer AGB sind also enthalten.

Zusätzlich zu dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es noch ein komplettes Handbuch, in dem alle Features des Systems genauer und einsteigerfreundlich erklärt sind.

Insgesamt gestaltet sich der Einrichtungsprozess sehr einfach und lässt sich selbst als Anfänger im Alleingang bewältigen.

Da es sich bei Host Europe um ein Mietshop-System handelt, welches komplett auf der Cloud läuft, musst du außerdem keinerlei zusätzliche Software herunterladen.

Falls du schon einen Shop besitzt, kannst du bereits vorhandene Datensätze aus diesem als CSV-Dateien importieren.

Benötigst du die Unterstützung einer Agentur?

Auf die Unterstützung einer Agentur kann man gut verzichten da das System sehr einsteigerfreundlich gestaltet ist und den Einrichtungsprozess durch umfangreiche Support-Maßnahmen erleichtert.

3. HOSTING

Alle Host Europe Shops werden auf den Servern des Anbieters gehostet. Systemupdates werden hier regelmäßig durchgeführt, Backups sogar täglich. Gegen Datenverluste bist du also hervorragend geschützt.

Die durchschnittliche Uptime liegt bei 99,98% und ein Content-Delivery-System lässt sich nach Wunsch dazu buchen. Du kannst entweder eine eigene Domain verwenden oder bei der Buchung deines Tarifs oder auch nachträglich eine erwerben.

In jedem Tarif ist zusätzlich ein E-Mail-Hosting mit 50 E-Mail-Konten und 200 E-Mail-Adressen kostenfrei inbegriffen.

4. DESIGN

Host Europe führt keinen eigenen Theme-Store, sondern greift auf den des ePages-Backends zurück. Dieser hat über 24 kostenlose und 7 kostenpflichtige Templates im Sortiment. Die kostenlosen Themes entsprechen zwar den allgemeinen Ansprüchen, sind aber weder modern noch optisch ansprechend gestaltet, sie ähneln sich zu Teil sogar stark.

Die wenigen kostenpflichtige Designs sind schon etwas hochwertiger und zeitgemäßer gestaltet und für 29,95€ oder 49,95€ pro Stück zu haben. Das Gelbe vom Ei sind sie aber auch nicht, da sie weder an bestimmte Branchen angepasst sind, noch eine große Vielfalt bieten.

Ab dem „Medium„-Tarif sind alle Themes wenigstens responsive, also an die Anzeige auf Mobilgeräten angepasst. Alternativ kannst du dir über die ePages Design-Services ein individuelles Template anfertigen lassen, gerade erschwinglich ist diese Option mit Preisen von 999€ pro Template aber auch nicht. Glücklicherweise kannst du auch eigene Themes hochladen, es ist also möglich Drittanbieter mit der Gestaltung eines Template zu beauftragen, oder das selbst zu übernehmen, solange du über die nötigen Kenntnisse verfügst.

Die Themes lassen sich ohne größere Umstände auswechseln und können über die Optionen „Schnellgestaltung“ und „Erweiterte Gestaltung“ geringfügig verändert und angepasst werden.

Für umfangreichere Veränderungen benötigst du HTML-Kenntnisse, grundsätzlich sind hier aber keine Grenzen gesetzt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit mehrere Templates gleichzeitig zu speichern.

5. FRONTEND

Die Shop-Oberfläche welche deine Kunden zu sehen bekommen ist sehr übersichtlich und simpel gestaltet, und wie üblich in Kategorie- und Produktseiten organisiert. Ab dem „Medium„-Tarif können die Produkte zu 2 oder bis zu hundert (ab Premium-tarif) unterschiedlichen Währungen angeboten werden.

Im Bezug ist das Shopsystem perfekt auf den deutschen Markt zugeschnitten, die zwei deutschen Mehrwertsteuersätze sind nämlich bereits angelegt. Zudem kannst du die Steuersätze manuell einstellen, und beim Steuersystem zwischen Netto und Brutto wählen.

Beim Checkout können die Kunden aus einer Vielzahl an Zahlungsarten wählen, ab dem „Premium„-Tarif wird sogar Ratenzahlung unterstützt. Im Laufe des Checkout-Prozesses können die Kunden außerdem ein Kundenkonto erstellen, um ihre Bestellungen einzusehen oder ihre Daten für zukünftige Einkäufe zu speichern. Der Checkout kann dank der Option „Express-Checkout“ auch einseitig dargestellt werden, besonders Nutzern von Mobilgeräten kommt das zugute.

Insgesamt bietet die Shop-Oberfläche besonders in den höheren Tarifen einen großen Funktionsumfang ohne größere Mängel. Besonders die gute Anpassung an den deutschen Markt mit bereits angelegten Mehrwertsteuersätzen fällt positiv auf.

Welche Optionen gibt es für die Produktpräsentation?

Host Europe bietet dir umfangreiche Funktionen zur Produktpräsentation, darunter Produktfotos mit Zoomfunktion, Produktbeschreibungen, Bildergalerien und darüber hinaus gesetzlich vorgeschriebene Aspekte wie Artikelnummern.

Fotos können so konfiguriert werden, dass sie abhängig von der Stelle auf der Seite, an der der Kunde sich befindet zu sehen sind.

Bei der Produktbeschreibung gibt es zwei Formen, die Kurzbeschreibung und die erweiterte Beschreibung. Erstellen kannst du die Beschreibung in der gewählten Form über einen Editor, mit dem du von Tabellen bis Apps alles Nötige einfügen kannst.

Produkte können außerdem mit Tags für die Produktsuche oder Streichpreisen (alter Preis/neuer Preis) versehen und als neu markiert werden. Produktvarianten sind zwar möglich, müssen jedoch manuell erstellt werden. Beim Festlegen der entsprechenden Parameter wirst du von einem Variationsassistenten unterstützt.

Welche Produkttypen du überhaupt anbieten kannst ist vom gewählten Tarif abhängig. Download-Produkte wie Software und Musik beispielsweise werden erst ab dem „Premium„-Tarif unterstützt, personalisierte Produkte wie T-Shirts oder Tassen mit Designs nach Kundenwunsch sogar erst ab dem „Supreme„-Tarif.

Was hat der Funktionsumfang zu bieten?

Das Verwaltungsbackend von Host Europe ist sehr zugänglich und einsteigerfreundlich gestaltet, die Administration sollte also im Normalfall niemandem größere Schwierigkeiten bereiten. Zudem ist das deutschsprachige Backend sehr übersichtlich aufgebaut, sodass sich alle Funktionen ohne längeres Suchen finden lassen.

Leider wirkt sich diese Einfachheit teilweise negativ auf den Funktionsumfang aus. Insgesamt sind jedoch alle grundlegenden Features vorhanden.

Ist das System für den internationalen Verkauf geeignet?

Hosteurope unterstützt alle Sprachen, die für den Europäischen Markt relevant sind, insgesamt 13 an der Zahl (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Katalanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Portugiesisch und Russisch), und bietet darüber hinaus die Möglichkeit multilinguale Shops zu erstellen. Dabei bleibt jedoch immer eine Sprache die Standardsprache.

Mit dem „Premium„-Tarif hast du außerdem die Möglichkeit aus 100 Währungen diejenigen auszuwählen, die für deine Kunden erhältlich sein sollen.

6. BACKEND

Welche Features und Tools bietet das Verwaltungsbackend?

Neue Produkt- oder Kategorieseiten werden über das Content-Management-System von Host Europe erstellt. Dieses versorgt dich mit rechtssicheren Vorlagen für bestimmte Seitenarten und vereinfacht den Prozess somit enorm. Ähnliche Vorlagen gibt es auch für Geschäftsemails.

Für die Verwaltung von Bestellungen stellt Host Europe alle essentiellen Features zur Verfügung. Bestellungen, die über deinen Shop getätigt werden, werden automatisch im Backend eingetragen und können anschließend bearbeitet werden. Optional kannst du Bestellungen auch manuell vermerken, du kannst also problemlos z.B. telefonisch getätigte Bestellungen mit einbeziehen. Leider erhältst du keinerlei Benachrichtigungen zu Bestellungen und musst daher immer im Backend nachprüfen ob neue Bestellungen getätigt wurden.

Ein Bestandsmanagement, welches die Warenbestände aktualisiert und Produkten automatisch den aktuellen Verfügbarkeitsstatus zuweist ist vorhanden, ein Point-of-Sale System ist das jedoch nicht. Besonders wenn du zusätzlich im Laden verkaufst entsteht dadurch viel zusätzlicher Aufwand, weil es ohne ein POS-System nicht möglich ist die Warenbestände automatisch zu synchronisieren wenn auch Offline-Käufe getätigt werden.

Verkaufsdaten können zum einen über die integrierten Statistiken eingesehen werden, zum anderen kannst du dazu problemlos den Drittanbieter Google Analytics einbinden.

Viel mehr an Funktionsumfang bietet Host Europe leider nicht, einige wichtige Features wie ein Risikoanalyse-System zum Schutz vor Betrügern oder ein Cart-Recovery-Feature für das Wiederherstellen gelöschter Warenkörbe wirst du vergeblich suchen. Nicht einmal Optionen für die Stornierung und Rückerstattung von Bestellungen sind vorhanden.

7. ERWEITERUNGEN

Host Europe ist weder modular aufgebaut, noch gibt es einen App-store mit Erweiterungen, da dieser anders als bei den meisten Shopsystemen die das ePages Backend nutzen nicht übernommen wurde, obwohl er dort grundsätzlich vorhanden wäre.

Über welche Schnittstellen verfügt die Software?

Host Europe lässt sich sowohl problemlos an Marketplaces wie eBay und Amazon Marketplace anbinden als auch mit Facebook verknüpfen. Google AdWords kann ebenfalls ohne Probleme integriert werden.

Bei den Zahlungsanbietern hat Host Europe sowohl PayPal als auch Skrill als Vertragspartner und kann somit neben den klassischen offline Zahlungsmöglichkeiten auch Sofortüberweisungen oder die Zahlung per Kreditkarte anbieten.

Der Versand wird durch DHL oder UPS ausgeführt. Lediglich eine Dropshipping-Option fehlt.

8. MARKETING

Im Bereich Marketing bietet erst der „Medium„-Tarif Zugriff auf alle grundlegenden Funktionen, der „Basic„-Tarif ist hier stark eingeschränkt. Alle üblichen Marketing-Funktionen, wie Product Bundles, unterschiedliche Gutscheine, Rabatt-Preislisten oder die Möglichkeit bestimmte Produkte auf der Startseite zu bewerben sind ab diesem Tarif enthalten. Auch eine Cross-Selling Option ist bereits ab dem „Medium„-Tarif verfügbar, automatisieren lässt sich dies jedoch erst ab dem „PremiumTarif.

Mit diesem steht dir außerdem eine Option für Produktbewertungen durch Kunden zur Verfügung. Eine Option für verwandte oder kürzlich angesehene Produkte fehlt jedoch in allen Tarifen.

In Bezug auf soziale Medien sind die Social-Media Buttons (Google+, Facebook, Twitter, Social Bookmarks) praktischerweise schon integriert. Auch die Verknüpfung mit einer Facebook-Seite ist durch die ePages-Shop-Integration möglich. Somit besteht die Möglichkeit Produkte auf Facebook nicht nur zu bewerben, sondern sie auch auf diesem Kanal zu präsentieren und zu verkaufen.

Insgesamt hat Host Europe in Bezug auf Multichannel-Verkauf viel zu bieten, neben Facebook lassen sich auch Marketplaces wie eBay oder Amazon Marketplace problemlos anbinden und als Verkaufskanal nutzen. Nur eine eigene Shop-App kannst du bei Host Europe leider nicht erstellen.

Welche SEO-Tools stehen dir zur Verfügung?

SEO-Optionen stehen dir bei Host Europe erst ab dem „Medium„-Tarif zur Verfügung. Ab diesem Tarif hast du zugriff auf das sogenannte SEO-Cockpit der Software, über welches du alle verfügbaren SEO-Optionen ansteuern kannst. Diese sind jedoch nicht besonders umfangreich, genau genommen beschränkt sich der Funktionsumfang hier auf einen SEO-Check bei dem Seiten oder Teile dieser überprüft und optimiert werden können.

Des Weiteren lässt sich eine XML-Sitemap erstellen. Viel mehr hat Host Europe hier aber nicht zu bieten, grundlegende Optionen wie das individuelle Anpassen von Title, Meta-Description etc. sind in keinem Tarif geboten.

9. SICHERHEIT

Wie sicher sind die Server?

Die Rechenzentren von Host Europe haben das TÜV-Zertifikat ISO 27001 erhalten und wurden beim Eco Datencenter Star Audit (ein Qualitäts- und Sicherheitszertifikat für Internet Datenzentren) mit 5 Sternen bewertet. Um die Sicherheit in Bezug auf Datenverluste oder Malware musst du dir also keine Sorgen machen.

Wie wird der Checkout geschützt?

Um die Sicherheit jeglicher Kundendaten zu garantieren, findet der Checkout standardmäßig auf einer externen Domain mit SSL-Zertifikat statt. Um diese Weiterleitung zu vermeiden kannst du optional aber auch ein SSL-Zertifikat für deine Shop-domain erwerben.

Ist Host Europe DSGVO-konform?

Das europäische System ist hervorragend an die gesetzlichen Auflagen angepasst und bietet umfassende Sicherheitsmaßnahmen, die DSGVO-Konformität ist somit garantiert.

10. SUPPORT

Bei Problemen und Fragen steht dir als Host Europe Kunde jederzeit ein Live-Support Team zur Verfügung welches rund um die Uhr per Email oder telefonisch erreichbar ist – in Deutschland Österreich und der Schweiz sogar kostenlos.

Im Normalfall ist der Live-Support aber gar nicht nötig da Hosteurope eine große Bandbreite an Support-Ressourcen zur Verfügung stellt: Neben einem Blog und einer FAQ-Seite gibt es auch einen speziellen Hilfe-Center zu dem ePages-Backend. Dieser erklärt dessen Funktionen sehr ausführlich und bietet zu den meisten Fragen und Problemen Antworten oder Lösungsmöglichkeiten. Lediglich ein paar Screenshots bei komplizierteren Erklärungen wären noch wünschenswert.

Welche Alternativen gibt es zu Host Europe?

Da noch einige andere Systeme auf dem Markt sind welche ebenfalls auf dem ePages Backend basieren, gibt es theoretisch etliche Alternativen mit ähnlichem Funktionsumfang. Man kann hier aber schwer sagen ob die entsprechenden Systeme besser oder schlechter als Host Europe sind, da sie meist nur in einzelnen Aspekten besser, und dafür in anderen schlechter abschneiden. Die Entscheidung hängt also hauptsächlich von deinen persönlichen Anforderungen ab.

Unser Fazit

Host Europe bietet insgesamt ein gutes Gesamtpaket zu vernünftigen Preisen und ist vor allem für kleinere Unternehmen relevant.

Es wurde sehr darauf geachtet, das System übersichtlich und auch für Anfänger zugänglich zu gestalten, leider hat das jedoch auch einige Nachteile: Der Funktionsumfang ist stellenweise zugunsten der Bedienbarkeit eingeschränkt, vor allem im Bereich SEO. Hier werden nur sehr eingeschränkte Optionen geboten. Davon abgesehen ist der Marketing Bereich jedoch sehr umfangreich. Das Gleiche gilt für das Verwaltungsbackend, auch hier sind alle Grundlegenden Features geboten.

Einige Kernfeatures fehlen jedoch, darunter sogar absolute must-haves wie Optionen zur Stornierung und Rückerstattung. Die größte Schwäche des Systems liegt aber im Design, die Themes genügen weder quantitativ noch qualitativ.

Positiv anzumerken ist hingegen die ausgezeichnete Anpassung an den deutschen Markt, wie zu erwarten von einem System mit „Europa“ im Namen. Selbstverständlich ist das System auch DSGVO-Konform, allgemein herrschen hohe Sicherheitsstandard. Nicht ohne Grund wurden die Server des Anbieters mit dem TÜV-Zertifikat ISO 27001 ausgezeichnet.

Wenn du also keine allzu hohen Ansprüche in Sachen Marketing hast und bereit bist in das äußere deines Shops ein wenig zusätzlich zu investieren, bekommst du mit Host Europe insgesamt ein gutes „rundum sorglos Paket“ inklusive bequemem Cloud-Hosting auf den Servern des Anbieters. Besonders wenn du deinen ersten Shop erstellen möchtest bist du hier also keineswegs falsch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.